Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
≡ Suche
≡ Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

schließen

Stichwortsuche

schließen

Skip to main content

Neuwahl in der Bundesfachgruppe Bestatter

Wichtigster Tagesordnungspunkt der Versammlung der Bundesfachgruppe Bestatter war die Neuwahl des Ausschusses. Hier wurde einstimmig wiedergewählt: Sowohl Bestatter und Tischlermeister Franz-Josef Grundmann (Vorsitzender) als auch sein Stellvertreter Werner Engelke gehen im Fachausschuss der Bundesfachgruppe Bestatter in eine weitere Amtszeit.

Der Fachausschuss der Bundesfachgruppe Bestatter (v. l.): Jochen Hohmann (Berlin), Werner Engelke (Niedersachsen), Alexander Kempf (Saarland), Franz-Josef Grundmann (Nordrhein-Westfalen), Carsten Kuhlmann (Niedersachsen), Joachim Schlüter (Schleswig-Holstein) und Christian Berg (Mecklenburg-Vorpommern). Bildnachweis: Bestatter Hessen

Außerdem wählten die Delegierten fünf Beisitzer in das Arbeitsgremium. Dabei kandidierten sieben Bewerber aus verschiedenen Landesverbänden. Während Christian Berg aus Mecklenburg-Vorpommern, Alexander Kempf aus dem Saarland und Joachim Schlüter aus Schleswig-Holstein erneut als Beisitzer gewählt wurden, kommen Jochen Hohmann aus Berlin und Carsten Kuhlmann aus Niedersachsen erstmals in das Gremium.

Hohmann stellte sich als der einzige Tischler-Bestatter in der Tischlerinnung Berlin vor, stammt aus einer Tischler- und Bestatterfamilie in Hessen und behauptet sich erfolgreich im „bunten“ Markt für Bestatter in Berlin. Kuhlmann ist ebenfalls Tischler-Bestatter, führt sein Unternehmen in Negenborn in der Nähe von Hildesheim und arbeitet seit Jahren mit im Prüfungsausschuss für den Bestatter-Fachwirt und den Bestattermeister.

Neben den Neuwahlen sprachen die Delegierten vor allem über die Meisterpflicht für Bestatter und auch über die Ascheteilung, das Thema Organspende und die Dienstleistungsnorm DIN EN 15017.